Verschlagwortet: Netto

Bürgerbefragung zum Netto-Markt in Buschhoven – Abstimmungsniederlagen gehören zur Demokratie

„Bei allem Verständnis für den eingeforderten „Welpenschutz“ der neuen Fraktion, Abstimmungsniederlagen gehören zur Demokratie dazu“, stellt Monika Wolf-Umhauer, Fraktionsvorsitzende der FDP-Fraktion, fest. Dass die BfS und Sven Kraatz (Grüne) in eigenen Presseerklärungen nach dem Ratsbeschluss zur Errichtung eines Nettomarktes am Fienacker ihre Abstimmungsniederlage beklagen und den anderen Fraktionen Fehler vorwerfen, ist für die Liberale ein undemokratischer Stil. Besonders erstaunt ist FDP-Ratsherr Sascha Seniuk über die Ablehnung der Bürgerbefragung durch die BfS, die doch im Wahlkampf gerade die Beteiligung der Bürger so lautstark gefordert hatte. „Beim ersten Schwur gleich umzufallen, das hätte ich ihnen nicht zugetraut,“ meint Seniuk. Die Behauptung, „die...

Politik schließt sich Bürgervotum an – “Grünes Licht” für Netto-Markt am Fienacker

Einheit für Nahversorgung und Sport mit Bushaltestelle Nach der überwältigenden Zustimmung der Buschhovener und Moren- hovener Bürger (81% Beteiligung!!) gab nun der Planungsausschuss “Grünes Licht” für die Ausnahme vom Einzelhandelskonzept. Damit wird es möglich, einen Netto-Markt am Fienacker zu bauen, zwischen Moren- hoven und Buschhoven. “Das war eine Entscheidung nach unserem Wunsch”, stellt Monika Goldammmer, Planungsfachfrau der FDP-Swisttal, fest, “denn im engen, historischen Buschhovener Zentrum wird sich kein Geschätsmann mit ei- nem Ladenlokal nach modernen Kriterien ansiedeln können.“ Außerdem seien Buschhoven und Morenhoven längst eine “Versor- gungseinheit”. Da zudem in Kürze die Bauarbeiten für die Gemein- schaftssportanlage am Fienacker beginnen,...

Stellungnahme der FDP zum Ausgang der Bürgerbefragung zu Netto in Buschhoven

Vom 06.09.2014 bis einschließlich 18.09.2014 fand die Bürgerbefragung zur Ansiedlung eines Netto-Markendiscounts am Fienacker in Swisttal-Buschhoven statt. Die Auswertung der Umfrage hat folgendes Ergebnis erbracht: – 3.850 wahlberechtigte Bürger in den Ortsteilen Buschhoven und Morenhoven wurden angeschrieben. – 71,61 % der Wahlberechtigten beteiligten sich mit 2.757 Rückantworten an der Bürgerbefragung. – 2.216 wahlberechtigte Bürger stimmten für die Ansiedlung eines Netto-Markendiscounts. – 516 wahlberechtigte Bürger stimmten mit „Nein“. – Die Antworten von 25 Bürgern waren ungültig Die FDP freut sich, dass damit ein eindeutiges und ausdrucksstarkes Votum der Bürger aus den Ortsteilen Buschhoven und Morenhoven vorliegt. Mit diesem Ergebnis der Bürgerbefragung...