Verschlagwortet: Morenhoven

Verkehrssicherung durch Vereinheitlichung

FDP beantragt einheitliches Tempo 50 in Morenhoven „Gegenwärtig wechselt die erlaubte Höchstgeschwindigkeit auf der Landstraße L493 zwischen Burg Morenhovenund Bushaltestelle mehrfach zwischen 50 und 70 km/h“, wundert sich Monika Goldammer, FDP-Mitglied im Planungsausschuss, „und ist für beide Richtungen noch nicht einmal einheitlich ausgeschildert.“  Dabei gibt es hier in einem Kurvenbereich vier Ein- und Ausfahrten in den Ort und seine Neubaugebiete! Nach den Beschlüssen des Rates wird an der L 493 zwischen Buschhoven und Morenhoven in Kürze der ehemalige Sportplatz bebaut. Dadurch wird der Verkehr auf der L 493  zunehmen und auch „die Gefahr für die Verkehrsteilnehmer und Anwohner, wenn der Bereich am Wehrbusch...

Stellungnahme der FDP zum Ausgang der Bürgerbefragung zu Netto in Buschhoven

Vom 06.09.2014 bis einschließlich 18.09.2014 fand die Bürgerbefragung zur Ansiedlung eines Netto-Markendiscounts am Fienacker in Swisttal-Buschhoven statt. Die Auswertung der Umfrage hat folgendes Ergebnis erbracht: – 3.850 wahlberechtigte Bürger in den Ortsteilen Buschhoven und Morenhoven wurden angeschrieben. – 71,61 % der Wahlberechtigten beteiligten sich mit 2.757 Rückantworten an der Bürgerbefragung. – 2.216 wahlberechtigte Bürger stimmten für die Ansiedlung eines Netto-Markendiscounts. – 516 wahlberechtigte Bürger stimmten mit „Nein“. – Die Antworten von 25 Bürgern waren ungültig Die FDP freut sich, dass damit ein eindeutiges und ausdrucksstarkes Votum der Bürger aus den Ortsteilen Buschhoven und Morenhoven vorliegt. Mit diesem Ergebnis der Bürgerbefragung...

Verantwortung vor Profit

  20 Häuser sollen nach dem Willen des Planungsausschusses auf dem Gelände des bisherigen Sportplatzes in Morenhoven gebaut werden – und nicht etwa 24, wie es der Plan des Investors vorsieht.  „Die FDP steht zum Projekt der neuen Sportstätten, aber nicht um jeden Preis!“, erläuterte die sachkundige Bürgerin der FDP-Fraktion, Monika Goldammer, ihre Haltung: „Häuser im Fallbereich von Waldbäumen zu errichten, halten wir angesichts der zunehmenden Stürme auch in unserer Region für gefährlich und nicht mehr zeitgemäß.“ Es war eine lange Diskussion, an deren Ende die Annahme des FDP-Antrags stand: „Auf die vier Häuser unmittelbar am Waldrand wird verzichtet.” Der Bebauungsplan...

FDP sieht neue Sportanlage auf Kurs

Gesamtziel möglicherweise in Etappen ansteuern Mit Erleichterung nimmt die FDP die Mitteilung aus dem Rathaus auf, dass die Bezirksregierung in Köln grünes Licht für den Bau der neuen Sportstätten gegeben habe. Dies komme gerade rechtzeitig zum Beginn der geplanten Abriss- und Erschließungsarbeiten auf dem alten Sportplatz in Morenhoven. “Erfreulich ist es auch, wenn sich nunmehr auch im neuen Rat eine deutliche Mehrheit für dieses Großprojekt abzeichnet”, findet FDP-Planungsfachfrau Monika Goldammer. Gleichzeitig warnen die Liberalen aber davor, jetzt den Bogen zu überspannen und noch einmal in die Planungsphase einzusteigen. Das könnte nämlich zur Folge haben, dass eine erneute Offenlage mit Beteiligung...

FDP zu Gemeinschaftssportstätten: mehr Transparenz und Dialog

Klare Aussagen seitens der Gemeindeverwaltung fordert der neue FDP-Vorsitzende in Swisttal, Sascha Seniuk, in Sachen der geplanten Gemeinschaftssportanlage zwischen Buschhoven und Morenhoven. Seniuk, der die FDP-Fraktion auch im Rat vertritt, bemerkte dazu anlässlich einer Kundgebung des SV-Swisttal am Samstag auf dem noch vorhandenen Sportplatz in Morenhoven: „Es kann nicht sein, dass ein Verein, der bereit ist seinen Platz und sein Vereinsheim als Beitrag zur Finanzierung der Kunstrasenplätze zu opfern, hier so im Ungewissen gelassen wird.“ Die Realisierung der neuen Multisportanlage zwischen Buschhoven und Morenhoven ist an viele Bedingungen geknüpft. Neben den Verträgen mit der Gemeinde sind das vor allem die...

Vorentwurf des B-Plans Morenhoven-6 muss überarbeitet werden

Die FDP nimmt – wie schon in der Planungsausschusssitzung am  10.4.  dargestellt –  die Bedenken der Waldbehörden bezüglich des Abstandes der künftigen Häuser zum Waldrand ernst. Das Klima hat sich gewandelt, die Gefahr für das Wohnen am Waldrand ist gewachsen –  die „Verkehrssicherung“ wird schwieriger. Da auch die Vorprüfung in der Machbarkeitsstudie von 35 m Abstand zum Waldrand ausging, sollte der Rat beschließen, die Planung entsprechend zu ändern, um das Baugebiet an sich nicht zu gefährden. „Immerhin ist – neben den Belangen des Umweltschutzes – zu bedenken, dass die Bebauung des Morenhovener Sportplatzes auch ein wichtiger Finanzierungsbaustein der geplanten Kunstrasenplätze!“, so die...

FDP fordert Richtigstellung

Die FDP Fraktion im Rat der Gemeinde Swisttal steht unverändert zum Bau einer Sportanlage in Buschhoven im Rahmen des Sportstättenbedarfplanes. Die Aussage in dem, am Wochenende von der CDU in Morenhoven verteilten Flyer ist nicht richtig. (Zitat: „Als einzige Partei haben wir dem Sportstättenbedarfplan zugestimmt, während SPD, Grüne und FDP geschlossen dagegen waren.“)  „Die FDP hat das Projekt in entscheidenden Fragen immer mitgetragen,“ sagt Philipp Euker, Vorsitzender des FDP-Ortsverbandes und fordert die CDU Morenhoven zu einer Richtigstellung auf. Hier können Sie das Schreiben an die CDU Morenhoven und den dazu gehörigen Tagesordnungspunkt in der Niederschrift herunterladen: Schreiben an CDU Morenhoven...