Kategorie: Fraktion

36. Neujahrsempfang der FDP Swisttal

Zu Ihrem traditionellen Neujahrsempfang lädt die FDP Swisttal am 9. Januar 19.30 Uhr wie immer ins Odendorfer Zehnthaus ein. Der Ortsverbandsvorsitzende Dr. Karl-Heinz Lamberty und die Fraktionsvorsitzende Monika Wolf-Umhauer freuen sich, die neue FDP-Bundestagsabgeordnete Nicole Westig als Gastrednerin begrüßen zu können. Sie wird zur aktuellen Entwicklung in Berlin sprechen. Den Liberalen Bürgerpreis erhält 2018 die Katholische Frauengemeinschaft Odendorf/Essig / Ludendorf für ihr langjähriges soziales Engagement. Anmeldungen zum Neujahrsempfang werden an Philipp.Euker@fdp-swisttal. de oder 0151/25205839 erbeten.

FDP Swisttal begrüßt Ratsverkleinerung

„Es wurde höchste Zeit, dass die Zahl der Ratsmitglieder endlich auf eine vertretbare Größe reduziert wurde“, erklärt Dr. Karl-Heinz Lamberty, Vorsitzender der FDP Swisttal. Er erinnerte daran, dass unter seinem Fraktionsvorsitz die FDP schon vor über 10 Jahren einen entsprechenden Antrag eingebracht hatte. Schon damals war klar, dass die Haushaltslage der Gemeinde schwieriger werden würde und gespart werden sollte. „Aber vorausschauende Politik gehört in Swisttal nicht zu den Stärken der großen Parteien.“ Daher wurde der Antrag abgelehnt und es bedurfte erst eines Haushaltssicherungskonzepts auf Grund eines Millionendefizits, um darauf zurückzukommen. Wenn an allen Ecken und Enden gespart werden müsse, könne...

FDP: Ja zur neuen Nahversorgung Heimerzheim

Weitere Prüfaufträge müssen folgen „Nahversorgung“ meint für die meisten von uns den „Laden um die Ecke“, fußläufig zu erreichen. Davon müssen wir Abschied nehmen, wenn wir weiterhin auf die großen Ketten setzen. Deren Konzepte mit der enormen Auswahl erfordern viel Platz, mehr als wir in unseren engen Ortskernen bieten können. So liegt es ebenso im Interesse der Bevölkerung, Standorte der Nahversorgung zu erhalten und zukunftsfähig zu machen wie auch neue zu entwickeln und auszubauen. Die FDP-Swisttal unterstützt daher grundsätzlich die Ansiedlung eines Nahversorgungszentrums am Metternicher Weg. Es schmerzt aber auch die Aufgabe des Höhenstandortes für Lebensmittelversorgung an der Breniger Straße,...

Neu denken beim Haushalt 2018

In Zeiten der Haushaltssicherung kann eine Kommune nicht frei über ihre Einnahmen und Ausgaben entscheiden, sondern muss zunächst sehen, dass die Pflichtaufgaben erledigt werden. So wird im kommenden Jahr das Haushaltsloch durch notwendige Sanierung der Kanalisation und natürlich die Unterbringung von Flüchtlingen eher vergrößert. Große Projekte kann man so nicht stemmen. Ziel der FDP-Fraktion war es daher, neu zu denken und weg zu kommen vom bloßen Verwalten der Mängel hin zu neuen Zukunftsperspektiven, zu Projekten, die auf längere Sicht Arbeitskraft und damit Geld sparen: In e-Government investieren! Deshalb beantragte sie, das „e-Government“ zu stärken und in den Ankauf von Software...

Neue Mitarbeiter in der FDP-Fraktion

Gerhard Bubel (Odendorf) und Jörg Niederstätter (Heimerzheim), ver- stärken künftig als sachkundige Bürger die FDP-Fraktion in den Aus- schüssen des Rats der Gemeinde Swisttal. Zur Hälfte der Ratsperiode ändert sich damit durch zwei neue Mitar- beiter die Ressortverteilung in der FDP-Fraktion. Bubel, ehemaliger Abteilungsleiter in einem Rüstungsamt der Bun- deswehr, wird seine Kenntnisse in Vergabeverfahren künftig im Bau- ausschuss einbringen und damit Hans Euker unterstützen.   Der Diplom-Volkswirt aus Heimerzheim, Jörg Niederstätter, arbeitet bei der Bundeswehr und wird sich als Familienvater neben Dr. Karl-Heinz Lamberty vorrangig im Generationen-Sozial-Kultur- und Sportaus- schuss (GSKS) einsetzen. „Wir freuen uns über diese Verstärkung in...

FDP: Buschhoven braucht Verkehrskonzept

In einem Antrag an den Planungs- und Verkehrsausschuss des Gemeinderates beantragt die Swisttaler FDP ein schlüssiges Verkehrskonzept für den Ortsteil Buschhoven. „Neue Baugebiete, mehr öffentliche Einrichtungen, die Sanierung des Karl-Kaufmann-Wegs und die Anbindung des Ortes an die Bundesstraße 56“, so FDP-Ratsfrau Monika Goldammer, „zeigen die aktuelle Herausforderung für den Verkehr.“ Auch andere Fraktionen sehen das Problem und legten Vorschläge für Kreisverkehre vor, die allerdings vom Landesbetrieb Straßen schon im Vorfeld abgelehnt wurden. Die FDP-Fraktion zeigt dafür sogar ein gewisses Verständnis, denn die genannten Probleme könnten nicht isoliert angegangen werden: „Da sie sich gegenseitig beeinflussen, brauchen wir ein abgestimmtes Gesamtkonzept“, fordert...

Verkehrsberuhigung Rheinbacher Straße in Sicht

Die von der Swisttaler FDP immer wieder geforderte Verkehrsberuhigung im Ortseingang Miel auf der Rheinbacher Straße soll endlich 2018 vom Kreis realisiert werden. Dies teilte die Gemeindeverwaltung dem Bau- und Vergabeausschuss mit. Damit wird die von der FDP geforderte Querung auf der Kreisstraße endlich verwirklicht. Die Anwohner der Kreisstraße hatten immer wieder über die Raser auf dieser Straße geklagt. Der Swisttaler FDP-Vorsitzende Dr. Karl-Heinz Lamberty hatte daher vorgeschlagen, an der Ortseinfahrt aus Richtung Niederdrees eine Verschwenkung oder Verengung in gleicher Weise einzurichten wie an vielen anderen Ortseinfahrten in Swisttal. Ursprünglich hatte der Kreis als zuständiger Baulastträger diese Maßnahme erst für...

FDP gratuliert zur Qualitätsanalyse – Großes Lob für die Swisttaler Sekundarschule

In einem Schreiben gratulierte der FDP-Ortsverbandsvorsitzende Dr. Karl-Heinz Lamberty der Schulleiterin der Sekundarschule Angelika Polifka und ihrem Kollegium für das hervorragende Abschneiden der Georg-von-Boeselager.Schule in Heimerzheim bei der „Qualifikationsanalyse (QA)“. Die „Quali“ ist eine in mehrjährigem Abstand durchgeführte Prüfung der Schule und aller an ihr arbeitenden Menschen durch externe Fachprüfer der Bezirksregierung. Dabei geht es sowohl um das soziale Miteinander und das Schulklima, als auch z.B. um den Unterricht selbst und die individuelle Förderung der Schüler. Im Februar wurden 28 der 55 geprüften Kriterien mit der höchsten Bewertungsstufe als „beispielhaft“ bezeichnet, eine nur sehr selten vergebene Beurteilung. Während 22 weitere Kriterien „in...

Mehr Sicherheit für Radler

Als einziger Swisttaler Punkt ist die Querung des vielbefahrenen Swist-Radwegs über die B 56 zur RSAG-Anlage bei Lützermiel als Gefahrenstelle im Radverkehrskonzept des Kreises aufgenommen. Im Zuge einer vom Kreis vorgenommenen Messung wurden erst kürzlich wieder erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitungen dokumentiert. Doch Sicherungsmaßnahmen, die die FDP-Fraktion, zB in Form weiterer Beschilderung oder Geschwindigkeitsbegrenzungen, kürzlich einforderte, unterblieben. „An dieser Stelle ist das Kollisionsrisiko für Fahrradfahrer sowohl mit zu schnell fahrenden PKW als auch mit den zur RSAG abbiegenden LKW besonders hoch“, stellte Monika Goldammer, Ratsfrau der FDP im Planungsausschuss, fest, „und durch die geplante Kapazitätserweiterung des Kompostwerkes wird die Gefahr künftig eher zunehmen!“ Im...

Dankeschön fürs Ehrenamt – FDP beantragt Einführung der Ehrenamtskarte

„Oft jahrzehntelanges bürgerschaftliches Engagement verdient Anerkennung und Würdigung – aber wir haben nichts dafür in der Hand“, stellt die Fraktionsvorsitzende der FDP, Monika Wolf-Umhauer, fest. Um das dauerhafte Engagement Einzelner öffentlich anzuerkennen, hat die FDP-Swisttal deshalb nun die Einführung der Ehrenamtskarte NRW auch in der Gemeinde Swisttal beantragt. Wie viele Kommunen im Lande ist auch die Gemeinde Swisttal vor allem z.B. in der Jugend-, Senioren- und Flüchtlingsbetreuung oder in der Kultur- und Freizeitgestaltung in hohem Maße auf ehrenamtliche Arbeit angewiesen. Alljährlich werden daher von allen Seiten einzelne Gruppen für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement öffentlich geehrt und ausgezeichnet. Um auch den Einsatz...