Kategorie: Fraktion

Gründlichkeit geht vor Schnelligkeit!

FDP Swisttal kritisiert unausgegorene Baulandplanung: “Zu viel, zu schnell, zu spät mit der Politik abgestimmt”. Auf diesen Nenner bringt Monika Goldammer, Mitglied im Planungs- und Verkehrsausschuss der Gemeinde, ihre Kritik gegenüber den von der Verwaltung vorgeschlagenen neuen Baugebieten in Heimerzheim und Odendorf. Für Heimerzheim schlug die Verwaltung eine erhebliche Erweiterung im Nordwesten des Ortes vor, wo offenbar Grundstückseigentümer und Investoren im Schnellverfahren bauen wollen. In Odendorf soll ebenfalls im Schnellverfahren ein Landesprogramm „Bauland an der Schiene“ umgesetzt werden, wovon der Ausschuss erstmals erfuhr. „Es kann nicht angehen, dass wir Kommunalpolitiker massiv unter Druck gesetzt werden und keine Zeit bekommen sollen,...

Hambach – viele Fragen offen

FDP gegen weitere Grundwasserabsenkung: Auswirkung auf Trinkwasserversorgung ungeklärt   SWISTTAL: Bekanntlich hatte der  Planungs-und Verkehrsausschuss  in seiner Sitzung Anfang September  den wasserrechtlichen Antrag für den Hambacher Braunkohletagebau abgelehnt. Kernpunkt dieses Antrags der RWE ist die  maßgebliche Ausweitung  der bereits heute stattfindenden Sümpfungsmaßnahmen auch auf Swisttaler Gemeindegebiet. Die FDP kritisiert insbesondere vor dem Hintergrund  sich abzeichnender Klimaveränderungen, dass im Antrag der RWE mögliche negative Auswirkungen auf die  regionale Trinkwasserversorgung und auf die Wasserversorgung der Landwirtschaft nur unzureichend dargestellt werden. Gleiches gilt für das zukünftige Szenario von Gebäudeschäden durch Grundwasserabsenkungen sowie beim Wiederanstieg des Grundwassers nach Beendigung des Tagebaus. Die Freien Demokraten...

Gutes Fazit der GPA

Manchmal tut es ja schon weh, das Sparen – aber wenn man dann das liest, haben wir in Swisttal doch alles richtig gemacht! Zuletzt sogar einstimmig den Nachtragshaushalt verabschiedet. Artikel im General Anzeiger

FDP-Stellungnahme zur Option einer Swisttaler Gesamtschule

„Wir haben gehofft, dass es so kommt!“   Die FDP Swisttal freut sich, dass die „Gesamtschule Swisttal“ doch noch möglich ist. „Wir haben gehofft, dass es so kommt“, ist die FDP-Fraktionsvorsitzende Monika Wolf-Umhauer erleichtert, „schließlich hatte ich mich im Vorfeld persönlich an die FDP-Bildungsministerin Yvonne Gebauer gewandt und um Unterstützung für das Swisttaler Anliegen gebeten.“ Mit einer Gesamtschule in Swisttal können die Probleme in Rheinbach gelöst werden und die Schüler verteilen sich besser auf die linksrheinischen Kommunen. Damit reduziert sich auch die Fahrerei, was sicherlich ein Beitrag zum Umweltschutz ist. „Dass man künftig auch in Swisttal das Abitur machen kann, wird...

FDP gratuliert zu 100 Ehrenamtskarten

Zur Verleihung der ersten 100 Ehrenamtskarten in Swisttal gratuliert die FDP-Fraktion den neuen Trägern herzlich: „Gerade im Jubiläumsjahr `50 Jahre Swisttal`  mit fast 50 Veranstaltungen in Swisttal innerhalb 2019 sieht man, WAS die Ehrenamtlichen alles leisten!“, lobt Monika Wolf-Umhauer, Fraktionsvorsitzende der FDP. „Ohne sie wäre Swisttal ärmer und weit weniger bunt und lebendig“.  Auf ihre Anregung hin hatte der Rat nach mehreren Jahren der Bedenkzeit in 2018 endlich die Ausgabe der Ehrenamtskarte NRW beschlossen. „Die Ehrenamtlichen sind aus dem Vereinsleben in Musik, Kultur und Sport, der Kinder- und Seniorenbetreuung nicht weg zu denken. Auch die Kirchen und ihre Büchereien kommen...

Aufruf an alle: Jetzt Straßenbäume gießen!

Dass Bäume für unser Klima außerordentlich wichtig sind, hat sich mittlerweile rumgesprochen. Und dass der trockenste Juni aller Zeiten ihnen nach dem Hitzesommer 2018 noch einmal stark zusetzt, ist klar. Deshalb ruft die FDP-Swisttal alle Anwohner von Baumbeeten auf: „Nehmt die Bäume in eure Obhut! Gießt die Straßenbäume vor der Haustür!“ Einmal in der Woche 10 Gießkannen voll Wasser (100 Liter) sollten sie den Anwohnern schon wert sein, denn es ist nachgewiesen, dass Laubbäume durch ihre Schattenbildung die Temperatur in den Straßen fühlbar senken, meint Monika Goldammer, Umweltfachfrau der FDP-Swisttal. „Gerade junge Bäume in Neubaugebieten sind in den ersten Jahren...

FDP-Swisttal für eigenständige Gesamtschule

Auch im wachsenden Swisttal bis zum Abitur: „Um den Schulstandort Swisttal langfristig zu sichern, geht an einer Gesamtschule kein Weg vorbei.“ Dieses Fazit zog Jörg Niederstätter, schulpolitischer Sprecher der FDP Swisttal, nach den Beratungen im Schulausschuss der Gemeinde. Eltern wählten bei der Entscheidung über die weiterführenden Schulen ihrer Kinder immer häufiger die Gesamtschule. Die umliegenden Kommunen setzten daher konsequent auf diese Schulform und für die gute Sekundarschule in Heimerzheim werde es immer schwieriger, die notwendige Schülerzahl zu erhalten. Die FDP fordere daher ein entschiedenes Vorgehen, um den Swisttaler Schulstandort zukunftsfähig zu machen. „Eine Gemeinde unserer Größe muss den Schülerinnen und...

Freilaufgelände für Hunde in Swisttal?

FDP beantragt Prüfung Hundebesitzern ist es kaum möglich, ihren Hund einmal frei laufen zu lassen: In Wald und Feld  ist es weitgehend verboten, nicht nur im Frühjahr wenn junge Wildtiere zu schützen sind.  Auch in den Ortslagen ist es nicht erlaubt. Dies aber widerspricht der Natur von Hunden und eigentlich einer artgerechten Haltung. Im Rahmen des Swisttaler Selbstverständnisses von „l(i)ebenswert leben im Grünen“ wäre ein Hundefreilaufplatz ein passendes Angebot für alle Familien mit Hundeanschluss. In anderen Kommunen gibt es verschiedene Modelle von Freilaufplätzen, mal mit festem Verein als Ansprechpartner, mal offen ohne. Für die FDP-Fraktion in Swisttal eine gute Idee,...

14 Vorschläge für Heimerzheimer Baugebiet

Nicht weniger als 14 Änderungsvorschläge hat die Swisttaler FDP-Fraktion für das geplante Baugebiet Hzh 39 „Am Burggraben“ erarbeitet. Der Umfang mit 120 Wohneinheiten sollte reduziert werden und die Anlage von Grünflächen wird gefordert. Das Gebiet sollte außerdem durch einen öffentlichen Grünstreifen begrenzt werden. Die Anordnung der Häuser müsse geändert werden, damit die angrenzenden Wohngebiete nicht durch die geplanten hohen Mehrfamilienhäuser verschattet würden. Dies betreffe auch die Firsthöhe. Die FDP fordert darüber hinaus die Option für Mehrgenerationenwohnungen, um einen Beitrag zur Pflege für ältere Menschen zu ermöglichen, sowie einen Mehrgenerationenplatz als Treffpunkt für die Menschen in den neuen Mietshäusern. Die Bebauung...

FDP: “The no´s have it …”

Fitness-Outdoor-Parcours scheitert an CDU-Bedenken Mit Unverständnis reagiert die FDP-Fraktion auf das „Aus“ für den Fitness-Outdoor-Parcours an der Viehtrift in Heimerzheim im Hauptausschuss. Hier hatte eine knappe Mehrheit den Bedenken der CDU Rechnung getragen und die dafür bereit gestellten Gelder für die fertig geplanten Sportgeräte nicht freigegeben. Im Herbst 2018 wurde eigens eine Arbeitsgemeinschaft unter Beteiligung von u.a. Offener Tür (OT KJA), Jugendring (KJR), Gemeindesportverband (GSV) und Bundespolizei eingerichtet, um etwas für das Gelände der Viehtrift zu planen, das fertige Projekt wurde sowohl im Jugend-und Sozialausschuss (GSKS) als auch im Bauausschuss beschlossen – „und dann fallen der CDU im März 2019...