FDP: Schulwegsicherheit in Swisttal verbessern!

Gefährliche Verkehrssituation vor den Schultoren

Nachdem die Schulen fast 5 Monate lang geschlossen waren, muss der Schulweg nach den Ferien erst wieder eingeübt werden. Dies wird angesichts der Elterntaxis aber immer schwieriger, stellen die Schulleitungen fest. „Trotz eines Schreibens an alle Eltern spielen sich täglich chaotische und auch gefährliche Situationen vor den Schultoren ab“, berichtet Jörg Niederstätter, Vater eines Erstklässlers. Eltern parken im unmittelbaren Umfeld der Schulen und verengen dadurch die Straßen. Die Sichtverhältnisse für Schüler(-innen), die den Schulweg zu Fuß oder mit dem Tretroller bestreiten, sind erheblich eingeschränkt. Viele begleitende Eltern halten sich an den Zugängen bis zum Schulbeginn auf und blockieren so die Gehwege und Zugänge für Schülerinnen und Schüler. Der Schulbusverkehr verschärft die Straßenverkehrssituation zusätzlich.

Die FDP-Fraktion beantragte daher, dass sich der Schulausschuss einmal grundliegende Gedanken zur Schulwegsicherheit macht: Könnten hier die früher bekannten Schülerlotsen zur Sicherheit beitragen? Wäre eine temporäre Durchfahrtssperre im unmittelbaren Umfeld dermpfehlen, sich am Aufruf von gezielt in Gruppen „zu Fuß zur Schule“ gehen zu lassen? „Dies wäre zudem ein Beitrag zur Selbstständigkeitserziehung und Gesundheitsförderung“, weiß Fraktionsvorsitzende Monika Wolf-Umhauer als ehemalige Lehrerin: „Bewegung die gemeinsame an der frischen Luft lässt die Kinder wach und motiviert an der Schule ankommen.“

Egal, zu welchem Schluss die Mitglieder des Schulausschusses kommen, es besteht dringender Handlungsbedarf, seit am 12. August 2020 nach mehrmonatiger Pause der Präsenzunterricht wieder begonnen hat. Der morgens jeweils Dienst tuende Polizist braucht eine Unterstützung durch veränderte Rahmenbedingungen, sind sich die Freien Demokraten sicher. Und vielleicht fühlten sich damit auch die Eltern ein wenig sicherer.

200908 Antrag Schulwegsicherung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.