FDP fordert Schulwegsicherung nach Coronapause

Quelle: https://www.landesverkehrswacht-nrw.de/angebote/schule.html

Verkehrswacht angeschrieben wegen Banner

„Schulbus auf Füßen“ empfohlen: Sicher, gesund und ökologisch

„Viele Wahlplakate aber kein Hinweis auf unsere jüngsten Straßenverkehrsteilnehmer in Heimerzheim?!“, stellt Jörg Niederstätter, der schulpolitische Sprecher der FDP-Fraktion in Swisttal, mit Sorge fest. „Daran muss sich etwas ändern, denn seit dem 12.08.2020 hat die Schule in NRW wieder begonnen und seit dem 13.08.2020 sind auch wieder Erstklässler unterwegs!“

Gerade nach der langen Phase der Schulschließungen im Zuge der COVID-19-Pandemie müssen Autofahrer und Schüler sich wieder an vollere Straßen gewöhnen. Hinweise auf den Schulbeginn sind in dieser Phase ein wichtiger Beitrag zur Schulwegsicherheit. Umso unverständlicher ist es für die Freien Demokraten, dass ausgerechnet im Swisttaler Hauptort Heimerzheim mit den meisten Schülerinnen und Schülern an den Hauptstraßen und Schulen keine derartigen Banner “Brems dich” zu finden sind. Deshalb hat sich Niederstätter an die Landesverkehrswacht und an die Verwaltung gewandt, um die Sache nach vorne zu bringen.Die FDP-Fraktion in Swisttal hat das Thema „gesunder und sicherer Schulweg“ ganz oben auf ihrer Agenda. „Wir möchten die Elterntaxis reduzieren und den Anteil der Schülerinnen und Schüler, die zu Fuß zur Schule gehen, erhöhen“, gibt Monika Wolf-Umhauer als Fraktionsvorsitzende der FDP Swisttal den Weg vor. Immer wieder hat die FDP daher im Schulausschuss u.a. den „Schulbus auf Füßen“ angeregt. Damit dies gelingt, muss der Schulweg jedoch sicher sein.

Die aktuelle Initiative trägt dazu bei, den Schulweg ein wenig gesünder, umweltfreundlicher und ein wenig sicherer zu machen. Denn, „wer seine Heimat liebt, der macht sie besser!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.