Swisttal modernisiert seine Schulinfrastruktur!

FDP: Chancen der Fördermittel werden genutzt

„Nur eine intakte Schulinfrastruktur mit modern ausgestatteten Schulräumen und Klassenzimmern, Fachräumen und sonstigen Räumen der Begegnung und des Lernens können eine gute Lernatmosphäre ermöglichen und das Lernen und Lehren unterstützen“, erklärt Monika Wolf-Umhauer, Fraktionsvorsitzende der FDP. „Wir haben deswegen im Swisttaler Rat bereits seit Jahren immer wieder die Chance genutzt, eine Förderung aus Landesmitteln für die Sanierung unserer Schulen zu erhalten“.

Mit Blick auf Klimaschutz, Integration, Inklusion und auf die fortschreitende Digitalisierung des Bildungswesens sind tatsächlich größte Anstrengungen erforderlich. Hier ist sich Swisttal als Schulträger seiner Verantwortung, durch entsprechende Investitionsmaßnahmen beste Rahmenbedingungen für die Bildung zu schaffen, bewusst. Der in der Vergangenheit entstandene Sanierungsstau wurde bereits an mehreren Schulgebäuden z.B. durch Sanierung von Fenstern, Fluren und Treppenhäusern sowie den Toiletten abgebaut. Und auch, wenn – wie berichtet – in 2017 nicht alle Pläne umgesetzt werden konnten:

„Die Gemeinde Swisttal hat immer wieder verfügbare Mittel für Investitionen in die Schulinfrastruktur abgerufen und wird die aufgeschobenen Sanierungsmaßnahmen zeitversetzt vornehmen“, zeigt sich Wolf-Umhauer zuversichtlich. Und Jürgen Lammertz, FDP-Mitglied im Schulausschuss, betont: „Dennoch werden weitere Fördergelder dringend gebraucht. Eine entsprechende Prioritätenliste wurde bereits 2017 einstimmig verabschiedet.“ So stehe z.B. die dringende Sanierung der „MINT-Räume“ an der Georg-von-Boeselager-Schule für den naturwissenschaftlichen Unterricht an, ebenso wie die Gymnastikhalle Odendorf, die Sporthalle Heimerzheim oder die Fassadendämmung der Schule am Burgweiher.

Zur Unterstützung der Kommunen wurden in Nordrhein-Westfalen neben der im Gemeindefinanzierungsgesetz geregelten Schul- und Bildungspauschale in Höhe von jährlich 609 Mio. Euro (Landeshaushalt 2018) von Land und Bund Zusatzprogramme aufgelegt. 2017 bis 2022 stehen insgesamt über 6 Mrd. Euro für Investitionen in die Ausstattung, Sanierung und der baulichen Modernisierung zur Verfügung.

„Im Swisttaler Rat sind sich alle Fraktionen einig, die möglichen Fördermittel voll auszuschöpfen,“ so die Freien Demokraten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.