Tagged: Kreistagsfraktion

FDP fordert weiterhin Dämpfung der Abfallgebühren mit Trienekens-Millionen

Falls die RSAG über mehrere Jahre aus eigener Kraft in der Lage sei, Geld zu sparen, kommt für die Freien Demokraten auch eine Gebührensenkung in Frage. „Die Trienekens-Millionen könnte man auch nutzen, um die Müllgebühren einmalig oder über mehrere Jahre deutlich zu senken. Auf diesem Wege würde der Schadenersatz bei den Gebührenzahlern landen, die jahrelang zu viel für die Entsorgung ihres Abfalls gezahlt haben“, so Klaus-Peter Smielick, umweltpolitischer Sprecher der Freidemokraten. Eine Umschichtung des Millionenbetrags in den Kreishaushalt lehnt die FDP klar ab. „Warum sollten wir das Geld auf Umwegen vom Kreis über die Kreisumlage an die Städte und Gemeinden...