Stellungnahme der FDP zu den geplanten Sportstättengebühren

Die Swisttaler Sportvereine leisten viel für die Menschen in unserer Gemeinde. Sie bieten nicht nur Freizeitaktivitäten sondern leisten bei Kindern und Jugendlichen einen Beitrag zur Erziehung und gegebenenfalls auch zur Integration. Sie stellen die Gemeinde nach außen dar und machen sie dadurch bekannt. Aufgrund der ländlichen Struktur der Kommune sind es praktisch nur die Vereine mit ihren Ehrenamtlichen, die für ein ausgewogenes Freizeitangebot sorgen können.

Quelle der Fehlinformation

Was ist der Unterschied zwischen einem mündigen Bürger und einem „Bürger für Swisttal“? Der mündige Bürger informiert sich aus zuverlässigen Informationsquellen – und die „Bürger für Swisttal“ (BfS) sind eine Quelle der Desinformation……. So lästerte ein Gesprächspartner am Wochenende. Und das hat was, findet Monika Wolf- Umhauer, Spitzenkandidatin der FDP in Swisttal: „Ich musste noch nie so viele Behauptungen im Bürgergespräch richtig stellen wie in diesem Jahr“, stellte sie nach der liberalen Ostereieraktion fest. So stimme es zB nicht, dass der Swisttaler Rat Discounter auf die „grüne Wiese“ lockte – vielmehr seien langwierige Überlegungen notwendig gewesen, um deren Anfragen zu...

FDP fordert Richtigstellung

Die FDP Fraktion im Rat der Gemeinde Swisttal steht unverändert zum Bau einer Sportanlage in Buschhoven im Rahmen des Sportstättenbedarfplanes. Die Aussage in dem, am Wochenende von der CDU in Morenhoven verteilten Flyer ist nicht richtig. (Zitat: „Als einzige Partei haben wir dem Sportstättenbedarfplan zugestimmt, während SPD, Grüne und FDP geschlossen dagegen waren.“)  „Die FDP hat das Projekt in entscheidenden Fragen immer mitgetragen,“ sagt Philipp Euker, Vorsitzender des FDP-Ortsverbandes und fordert die CDU Morenhoven zu einer Richtigstellung auf. Hier können Sie das Schreiben an die CDU Morenhoven und den dazu gehörigen Tagesordnungspunkt in der Niederschrift herunterladen: Schreiben an CDU Morenhoven...

FDP-Swisttal nominierte Kandidaten für Kommunalwahl

Der Ortsparteitag der Swisttaler Liberalen wählte einstimmig die Kandidaten für die Kommunalwahl am 25. Mai diesen Jahres für die 19 Wahlbezirke und die Reserveliste. Spitzenkandidatin ist die Fraktionsvorsitzende Monika Wolf-Umhauer. Auf Platz zwei der Reserveliste folgt Sascha Seniuk aus Heimerzheim. Neu auf den vorderen Plätzen ist auf Platz drei die sachkundige Bürgerin Monika Goldammer aus Buschhoven. Es folgen Philipp Euker (Heimerzheim) und Dr. Karl-Heinz Lamberty (Buschhoven). Lamberty ist auch Swisttaler Kandidat für den Kreistag und für das Amt des Landrats. Ratsmitglied Jürgen Lammertz hatte aus beruflichen Gründen auf eine Kandidatur auf den vorderen Plätzen verzichtet.

FDP: Land lässt Kommunen auf den Kosten der Inklusion sitzen

„Das Land Nordrhein-Westfalen lässt die Kommunen auf den Kosten der Inklusion sitzen“. So kommentierte FDP-Ratsmitglied Dr. Karl-Heinz Lamberty die Diskussion im Swisttaler Schulausschuss über die Anträge der Heimerzheimer Sekundarschule für einen Aufzug für Behinderte. Die Notwendigkeit, in allen Schulen für Rollstuhlfahrer Treppenlifte oder Aufzüge und behindertengerechte Toiletten, soweit erforderlich einzubauen, war im Ausschuss unumstritten. Die Hoffnung aber, dass dies von Bund oder Land finanziell unterstützt werden würde, war gering. Am Tag der Ausschusssitzung lehnte der Städte- und Gemeindebund NRWs das Angebot der grünen Schulministerin Löhrmann für die Inklusion 175 Millionen Euro für fünf Jahre bereitzustellen als völlig unzureichend ab. Nun...

FDP lehnt Kommunales Integrationszentrum des Kreises ab

Siegburg – Die FDP-Kreistagsfraktion hat in der letzten Sitzung des Kreistages vor der Kommunalwahl die Einrichtung eines Kommunalen Integrationszentrums (KIZ) auf Kreisebene abgelehnt. Fraktionschef Dr. Karl-Heinz Lamberty begründete dies mit dem fehlenden Mehrwert für die Integrationsarbeit und mit der Ablehnung durch 16 der 19 Städte und Gemeinden des Rhein-Sieg-Kreises. „Wir teilen die Auffassung der Städte und Gemeinden, dass mit dem Integrationszentrum unnötige Doppelstrukturen geschaffen werden, die über die Kreisumlage von den Kommunen zu bezahlen sind“, erklärte Lamberty dazu. Die Kommunen leisteten bereits gute Arbeit bei der Integration von Zuwanderern und der Kreis müsse da nicht zusätzlich tätig werden. Es sei...

FDP vermisst kommunales Flächenmanagement

„Trotz guter Ansätze gegen Flächennutzungsplan“ Gegenwärtig liegt bis zum 24. März 2014 im Swisttaler Rathaus der neue Flächennutzungsplan für die nächsten Jahre zur Information aus. Diese „Offenlage“ ermöglicht jedem Swisttaler Bürger die persönliche Einsicht und Stellungnahme während der Rathausöffnungszeiten. „Die FDP-Fraktion in Swisttal kann den neuen Flächennutzungsplan (FNP) nach eingehender Beratung letztendlich nicht voll mittragen“, stellt Fraktionsvorsitzende Monika Wolf-Umhauer fest: Trotz notwendiger Klarheit und mancher Ansätze in die richtige Richtung zB bei der geplanten Erweiterung des Gewerbegebiets Odendorf. Die Liberalen vermissen für die nächsten 15-20 Jahre der kommunalen Entwicklung die dringend notwendigen Ansätze zur bedarfsgerechten Verwaltung des Baulandes, Stichwort “kommunales...

Aufruf zur Beteiligung beim Swisttaler Flächennutzungsplan

Wenn nicht jetzt – wann dann? Immer wieder klagen die Bürger über fehlende Informationen aus den Rathäusern. In Swisttal können sie nun mitarbeiten an der Planung für die Entwicklung ihrer Gemeinde in den nächsten 20 Jahren. Gegenwärtig liegt bis zum 24. März 2014 im Swisttaler Rathaus der   neue Flächennutzungsplan   zur Information aus. Diese „Offenlage“ ermöglicht jedem Swisttaler Bürger die Einsicht während der Rathausöffnungszeiten. Die FDP ruft die Bürgerschaft  auf zur Beteiligung: „Nutzen Sie Ihr Bürgerrecht – geben Sie Ihre Meinung zu Protokoll, schreiben Sie, rufen Sie an, gehen Sie hin: Noch ist nichts entschieden!!“, rät FDP-Fraktionsvorsitzende Monika Wolf-Umhauer....

FDP wählt Kandidaten – Wahlversammlung am 7.3.

Zur Vorbereitung der Kommunalwahlen lädt der Vorstand der FDP-Swisttal um Vorsitzenden Philipp Euker alle Mitglieder und liberal gesonnenen Swisttaler ein zu ihrem Wahlparteitag am Freitag, 7. März 2014 um 19.30 Uhr beim „Büb“ in Odendorf, Odinstraße Im Zentrum des Abends steht die Kandidatenaufstellung: „Es müssen für alle 19 Wahlbezirke Kandidaten aufgestellt werden, um jeweils überhaupt wählbar zu sein“, so Euker. Außerdem soll die Versammlung das Kommunalpolitische Programm 2014- 2020 beschließen, auf dessen Grundlage die künftige FDP-Fraktion in den nächsten 6 Jahren im Rathaus die Geschicke der Gemeinde mitgestalten soll. „Es ist in dieser für die FDP schwierigen Zeit besonders wichtig,...

Maack verweigert Akteneinsicht

Bürgermeister behindert Fraktionsarbeit Swisttals Bürgermeister Eckard Maack verweigert der FDP-Fraktionsvorsitzenden Monika Wolf-Umhauer die Einsicht in die Verträge der Gemeinde mit den Ortsvereinen. „Die Begründung der Ablehnung ist nicht nachvollziehbar – es sei denn, der Bürgermeister hat was zu verbergen,“ erklärt Wolf-Umhauer dazu. Der hatte sich in seiner Ablehnung nämlich auf ein einzelnes Objekt bezogen, das so in dem Antrag der FDP überhaupt nicht angesprochen worden war, und festgestellt, dass man die Akteneinsicht zur Beratung in diesem Falle überhaupt nicht brauche.