„Zerstörern die Stirn bieten“

Liberaler Bürgerpreis für Wiederaufbau der Schutzhütte am Eisernen Mann Die Swisttaler Freien Demokraten ehrten bei ihrem traditionellen Neujahrsempfang Bürgerinnen und Bürger, die den Wiederaufbau der Schutzhütte am Eisernen Mann im Kottenforst ermöglicht haben. Peter Haarhaus aus Buschhoven hatte die Initiative ergriffen und zahlreiche Helfer aus Alfter, Heimerzheim, Dünstekoven und Buschhoven gefunden. Die Forstverwaltung mit dem Buschhovener Förster Horstmar Schöne besorgte im Rahmen einer Fortbildungsmaßnahme den Wiederaufbau der Hütte während die Ehrenamtlichen Helfer den Platz neu gestalteten. (zur Laudatio von Dr. Karl-Heinz Lamberty) Neujahrsempfang gut besucht Die Vorsitzenden des Ortsverbands und der Ratsfraktion, Sascha Seniuk und Monika Wolf-Umhauer konnten wieder viele...

Dreikönigstreffen der FDP Rhein-Sieg: Auftakt für das politische Jahr 2016

Siegburg – Zu ihrem traditionellen Dreikönigstreffen konnten FDP-Kreisverband und -Kreistagsfraktion Rhein-Sieg einmal mehr zahlreiche Gäste in Sankt Augustin im Haus Menden begrüßen. FDP-Kreisparteichef Jürgen Peter freute sich in seiner Eröffnungsrede, dass sich auch der ehemalige Außenminister Klaus Kinkel, die stellvertretende Landrätin Notburga Kunert und der Hauptgeschäftsführer der IHK Bonn/Rhein-Sieg, Hubertus Hille, unter den Ehrengästen befanden. Festredner des Abends war Hubertus Porschen, Bundesvorsitzender der Jungen Unternehmer und Gründer eines erfolgreichen IT-Unternehmens aus Köln. In seiner Rede kritisierte er, dass die Digitalisierung mit ihren Chancen und Herausforderungen in Deutschland immer noch nicht wirklich verstanden werde, da man sich auf traditionelle Branchen wie...

Richtigstellung beim Streit um Stimmrecht! – Offener Brief

FDP: Kollegiale Notwehr ist nicht „im Stich gelassen“ Sehr geehrter Herr Peters, Sie fühlen sich „im Stich gelassen“, dabei wurde Ihnen in mehreren Sitzungen der Fraktionsvorsitzenden mit den zerstrittenen Partnern der Auftrag mitgegeben, sich intern zu einigen.Noch in der letzten Ratssitzung hatten sich CDU und SPD deutlich für eine interne Einigung der „Streithähne“ ausgesprochen. Auch die Verwaltung hatte in der Sitzungsvorlage ausdrücklich eine „gemeinsame Liste“zur Abstimmung der Ausschussbesetzung empfohlen –nicht zuletzt, um „Nicht-Betroffenen nicht zu schaden“: Dem hatten die Bürger für Swisttal und die von ihnen abgespaltenen „ Swisttaler“ auch im Vorfeld zugestimmt. „WIR haben mit Ihrem Streit nichts zu...

Frohes Neues!

  Der Ortsverband Swisttal wünscht ein frohes neues Jahr!   Denken Sie an unseren Neujahrsempfang am 12.01.2016 um 19:30 Uhr im Zehnthaus in Swisttal-Odendorf!

Einladung zum Neujahrsempfang

Nach einem arbeitsreichen Jahr ist es guter Brauch,​ ​sich zu Beginn eines neuen Jahres für manche Unterstützung, das Interesse und auch konstruktive Kritik und Anregungen im​ ​vergangenen Jahr zu bedanken. Traditionell lädt die FDP-Swisttal deshal​b​ ​​​alle Mitbürger, Freunde, Bekannte und auch politische Mitstreiter ein zu ihrem Neujahrsempfang am am Dienstag, 12.1.2016 um 19.30 Uhr ins Zehnthaus in Odendorf. Der​ ​Ortsverbandsvorsitzende Sascha Seniuk​ ​wird auch in diesem Jahr den liberalen Bürgerpreis für steten Einsatz im Dienste der Allgemeinheit​ vergeben​. Bei interessanten​ ​Gesprächen mit einem Glas Sekt oder anderen Getränken in angenehmer Atmosphäre und stehen die aktiven Kräfte der FDP aus Ortsverband und Kreis...

FDP begrüßt Eröffnung des Netto-Marktes

Nun Buschhovens Ortskern anpacken! Die Swisttaler Freien Demokraten begrüßen die Eröffnung des Netto-Marktes in Buschhoven. „Dadurch ist langfristig die Nahrungsmittelgrundversorgung in Buschhoven und Morenhoven ortsnah sichergestellt“, erklärt die Fraktionsvorsitzende Monika Wolf-Umhauer. Damit gehe eine lange politische Auseinandersetzung endlich zu Ende. Bei einer Befragung der Bevölkerung in Buschhoven und Morenhoven hatten sich über 70 Prozent der Befragten bei einer hohen Beteiligung für den Bau des Netto-Marktes ausgesprochen. Vorausgegangen war eine lange Diskussion darüber, ob der Bau eines derartigen Marktes auch im Ortskern von Buschhoven möglich sei. Schon bald stellte sich heraus, dass hier keine hinreichend großen Flächen zur Verfügung stehen, weder...

FDP: Swisttal braucht technischen Beigeordneten

Vakante Stelle soll rasch ausgeschrieben werden. Die Swisttaler Freien Demokraten wollen die durch die Wahl von Petra Kalkbrenner zur Bürgermeisterin frei gewordene Stelle der Beigeordneten mit einem/r Städteplaner/in oder Architekten/in besetzen. Einen entsprechenden Antrag stellte die Fraktion jetzt an den Personalausschuss des Gemeinderates. „Diese Stelle muss angesichts der gewachsenen Herausforderungen an die Verwaltung so schnell wie möglich besetzt werden“, stellt FDP-Fraktionsvorsitzende Monika Wolf-Umhauer fest. Daher solle der Gemeinderat nach Vorberatung durch den Personalausschuss in seiner nächsten Sitzung die Ausschreibung der Stelle umgehend beschließen. Bei der Frage, ob es sich dabei um eine/n allgemeinen oder eine/n technischen Beigeordnete/n handeln solle, ist...

Bürgerbeteiligung! – Hier können Sie mitreden!

Von Montag, den 19. Oktober  bis Mittwoch, den 18. November können Sie sich im Rathaus der Gemeinde Swisttal, Rathausstraße 115, Swisttal-Ludendorf, über wichtige Planungen der Gemeinde Swisttal zur Nutzung  der WIndenergie informieren UND mündlich / zu Protokoll oder schriftlich (Post und mail) Ihre Meinung dazu äußern während der Dienststunden montags, dienstags, donnerstags und freitags von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und zusätzlich dienstags und donnerstags von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

Naturnahe Bestattungsmöglichkeit begrüßt

FDP begrüßt Genehmigung des Friedwaldes als win-win-Situation   Die FDP-Fraktion begrüßt die erste Teil-Genehmigung für den Friedwald im Burgpark Heimerzheim durch den Rheinsieg-Kreis. „Dies ist eine win-win-Situation“, meint Fraktionsvorsitzende Monika Wolf-Umhauer: „Der kostbare Baumbestand kann besser gesichert werden und die Bürger erhalten in ihrer unmittelbaren Heimat eine naturnahe Bestattungsmöglichkeit.“ Die FriedWald-GmbH als traditionsbewusster und erfahrener Betreiber passe überdies zu dem Projekt an dieser herausragenden Stelle. „Dies ist im Sinne aller Swisttaler“, so Wolf-Umhauer. Die vertragliche Gestaltung solle außerdem gewährleisten, dass die der Gemeinde entgehenden Bestattungsgebühren ausgeglichen würden. Damit werde der Friedwald in das kürzlich verabschiedete Swisttaler Friedhofskonzept eingebunden.Auch der Kreis sieht...