FDP: Swisttal braucht technischen Beigeordneten

17. November 2015

Vakante Stelle soll rasch ausgeschrieben werden.

Die Swisttaler Freien Demokraten wollen die durch die Wahl von Petra Kalkbrenner zur Bürgermeisterin frei gewordene Stelle der Beigeordneten mit einem/r Städteplaner/in oder Architekten/in besetzen.

Einen entsprechenden Antrag stellte die Fraktion jetzt an den Personalausschuss des Gemeinderates. „Diese Stelle muss angesichts der gewachsenen Herausforderungen an die Verwaltung so schnell wie möglich besetzt werden“, stellt FDP-Fraktionsvorsitzende Monika Wolf-Umhauer fest. Daher solle der Gemeinderat nach Vorberatung durch den Personalausschuss in seiner nächsten Sitzung die Ausschreibung der Stelle umgehend beschließen.

Bei der Frage, ob es sich dabei um eine/n allgemeinen oder eine/n technischen Beigeordnete/n handeln solle, ist die FDP-Fraktion zum Ergebnis gelangt, dass die Gemeindeverwaltung dringend zusätzlichen technischen und planerischen Sachverstand brauche. „Dies ist insbesondere erforderlich, um die zahlreichen Bauvorhaben sowohl in der Planungs- als auch in der Bauphase angemessen betreuen zu können“, erläutert die FDP-Planungsfachfrau Monika Goldammer, denn die Beurteilung und die Überprüfung der zahlreichen und zunehmenden Bauplanungen und Bauvorhaben sowie deren Durchführung erforderten entsprechende Kenntnisse.

Darüber hinaus sei die zuständige Abteilung der Verwaltung seit langem personell unterbesetzt und brauche dringend Verstärkung

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.