Kein eigener Bürgermeisterkandidat der Liberalen – FDP unterstützt Petra Kalkbrenner

22. November 2014

mwu_web_2014Sehr zufrieden mit der Wahl der Bürgermeisterkandidatin für die CDU ist die FDP-Fraktion in Swisttal. Monika Wolf-Umhauer, Fraktionsvorsitzende der FDP-Swisttal, stellt fest: „Mit Petra Kalkbrenner wurde eine erfahrene Persönlichkeit aufgestellt, die das Rathaus von innen bereits kennt, und weiß, wo sie den Hebel ansetzen muss.“ Sie kenne die Angelegenheiten im Rathaus aus verschiedenen Blickwinkeln und sei offener und kommunikativer als ihr Lehrmeister. „Wir haben Sie bisher als eine sehr sachliche, offene und kompetente Beigeordnete kennen gelernt und bisher stets verlässlich mit ihr zusammen gearbeitet.“ Aus diesem Grund werde die FDP darauf verzichten, einen eigenen Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters aufzustellen.

FDP_Swisttal_seniuk_028_EFDP-Ortsverbandsvorsitzender Sascha Seniuk wünscht sich „dass Frau Kalkbrenner auch als Bürgermeisterin diese kollegiale Zusammenarbeit im Sinne der Gemeinde und ihrer BürgerInnen so offen beibehalten wird und sowohl die Verwaltung als auch die Ratsmitglieder in allen Bereichen „mitnimmt“. FDP-Ortsverband und Fraktion empfehlen ihren Mitgliedern und Anhängern, im September 2015 Frau Kalkbrenner zur Bürgermeisterin Swisttals zu wählen.

PM FDP unterstützt Kalkbrenner als Bgm-Kandidatin

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.