„Gleiches Maß für alle!“ – FDP gegen neue Kiesgrube in Straßfeld

26. November 2014

mwu_web_2014„Wir können nicht in Buschhoven einen Abstand des Quarzkiesabbaus von 300 m von der Wohnbebauung für zu gering halten – und dann in Straßfeld einen Abbau in einer Nähe von 140 m erlauben“, war die einstimmige Meinung der FDP-Fraktion zum neuen Antrag auf Kiesabbau in Straßfeld. Eigentlich sei es unverständlich, dass ein Unternehmer derartiges überhaupt beantragt, meint Fraktionsvorsitzende Monika Wolf-Umhauer und unterstützt vorbehaltlos den Beschlussvorschlag der Gemeinde für den Planungsausschuss am 27.11., diesen Antrag abzulehnen.

M GoldammerDie sachkundige Bürgerin Monika Goldammer stellt fest: „Auch, wenn viele Menschen vom Abbau leben, so müssen sie nicht auch in unmittelbarer Nähe der Grube leben!“ In der Umgebung liege aufgrund der geschichtlichen Entwicklung unter fast allen Feldern Kies, so dass dem Unternehmer durchaus andere Optionen offen stünden. „Die Kosten für eine Umweltverträglichkeitsprüfung kann man sich in jedem Fall sparen, sofern das „Schutzgut Mensch“ ernst genommen wird“, erklärt die Liberale.

PM Gleiches Maß für alle – zum geplanten Kiesabbau in Straßfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.